Projektmanagement Software Blog – Praxistipps für Projektmanager

17Dez
2014

Interview mit Sonja Radatz, Begründerin des Relationalen Ansatzes

Interview mit Sonja Radatz, Autorin des Buches "Das Ende allen Projektmanagements - Erfolg in hybriden Zeiten - mit der Projektfreien Relationalen Organisation" Dr. Sonja Radatz ist Begründerin des Relationalen Ansatzes und leitet seit 1998 das Institut für Relationale Beratung und Weiterbildung...

Diesen Beitrag weiterlesen »

 

Von: Steffen Jung

Keine Kommentare

 

Interview mit Sonja Radatz, Begründerin des Relationalen Ansatzes

24Sep
2014

Vorabversion: Zeiterfassungsmodul 2.0

In den letzten Wochen und Monaten haben wir mit Hochdruck an einer komplett neuen Art der Zeiterfassung mit A-Plan gearbeitet. Herausgekommen ist unser Zeiterfassungsmodul 2.0. Das neue Add-On Zeiterfassung für A-Plan 12.0 ermöglicht nun noch komfortabler und übersichtlicher die angefallen...

Diesen Beitrag weiterlesen »

 

Von: Steffen Jung

Keine Kommentare

 

Vorabversion: Zeiterfassungsmodul 2.0

Schlagworte:  

Kategorie:   | Keine Kommentare »

25Nov
2013

Interview mit Bianca Fuhrmann: Projekt-VOODOO®

Interview mit Bianca Fuhrmann, Autorin des Buches „Projekt-VOODOO® – Wie Sie die Tücken des Projektalltags meistern und selbst verfahrene Projekte in Erfolge verwandeln“ Die Projektmanagementexpertin Bianca Fuhrmann konnte kürzlich Ihr Buch „Projekt-VOODOO® – Wie Sie die Tücken des P...

Diesen Beitrag weiterlesen »

 

Von: Steffen Jung

3 Kommentare

 

Interview mit Bianca Fuhrmann: Projekt-VOODOO®

6Jul
2014

CHIP 07/2014: Software A-Plan 12.0 auf beigefügter DVD

Das Computermagazin CHIP stellt in der aktuellen Print-Ausgabe 07/2014 insgesamt 499 deutsche Tools zur Verfügung, die in der Vollversion genutzt werden können. Besonders freuen wir uns über die Selektion von A-Plan 12.0, unser Programm, das CHIP seinem breiten Leserkreis zur Verfügung stell...

Diesen Beitrag weiterlesen »

 

Von: Steffen Jung

Keine Kommentare

 

CHIP 07/2014: Software A-Plan 12.0 auf beigefügter DVD

9Nov
2013

Video-Tutorial: Planung von Puffer mit A-Plan

Im Zusammenhang mit unserem Blogartikel Vorteile durch die Planung von Puffern im Projektmanagement haben wir für Sie noch einmal  in einem kurzen Video zusammengestellt, wie Sie mit A-Plan in der Praxis Puffer in der Projektplanung sinnvoll anlegen können. Neben der neuen Funktion von A...

Diesen Beitrag weiterlesen »

 

Von: Steffen Jung

Keine Kommentare

 

Video-Tutorial: Planung von Puffer mit A-Plan
Tipps, die beim Start in einen erfolgreichen Bürotag helfen
Ein guter Start sorgt in aller Regel für Produktivität, während es vielen Menschen nach einem schlechte ...mehr

Datum: 27.02.2015

Keine Kommentare

Bietet systemisches Projektmanagement Lösungen?
Beim systemischen Projektmanagement spielen die Prozessebene, die fachliche Ebene sowie die soziale Ebene ...mehr

Datum: 29.01.2015

Keine Kommentare

So beugen Sie Missverständnissen in der Kommunikation vor
Eine transparente und eindeutige Verständigung unter den Mitarbeitern zählt ohne Zweifel zu den Geheimre ...mehr

Datum: 22.01.2015

Keine Kommentare

Vorabversion: Zeiterfassungsmodul 2.0
In den letzten Wochen und Monaten haben wir mit Hochdruck an einer komplett neuen Art der Zeiterfassung mit A- ...mehr

Datum: 24.09.2014

Keine Kommentare

CHIP 07/2014: Software A-Plan 12.0 auf beigefügter DVD
Das Computermagazin CHIP stellt in der aktuellen Print-Ausgabe 07/2014 insgesamt 499 deutsche Tools zur Ve ...mehr

Datum: 6.07.2014

Keine Kommentare

Video: Projektmanagement mit A-Plan 12.0
In unserem neuen Video zu A-Plan 12.0 zeigen wir in 3 Minuten einen schnellen Überblick zu einigen wichtigen ...mehr

Datum: 5.05.2014

Keine Kommentare

Tipps, die beim Start in einen erfolgreichen Bürotag helfen

27 Feb
2015

Ein guter Start sorgt in aller Regel für Produktivität, während es vielen Menschen nach einem schlechten Start in den Tag schwer fällt, im Büro richtig durchzustarten.

Aber wie wird es möglich, richtig gut in einen Arbeitstag zu starten? Grundsätzlich gilt: DEN KÖNIGSWEG gibt es nicht! Jeder muss für sich selbst herausfinden, was ihm persönlich hilft. 

Der typische Beginn eines Bürotages

Der Beginn eines Bürotages sieht in den meisten Fällen sehr ähnlich aus.
Man betritt das Büro, fährt seinen PC hoch und holt sich in der Zwischenzeit eine Tasse Kaffee. Dann werden neue E-Mails gelesen, aussortiert und beantwortet und möglicherweise noch Aufgaben abgearbeitet, die sich aus diesen E-Mails ergeben. Hat man das geschafft, ist meist schon die erste Stunde vergangen. Hinzu kommen möglicherweise Probleme in einem Projekt, die Korrektur eines Berichts und die Bearbeitung einer Beschwerde über ein Teammitglied – und schon ist Mittag und man kommt sich vor, als hätte man bisher nichts Produktives gemacht.

Wichtig ist es, dass man schon morgens einen guten Arbeitsrhythmus findet. Auch dafür gibt es einige Tipps, die jeder individuell für sich nutzen kann.

Erstellung eines Tagesplans
Die Erstellung eines Tagesplans kann sehr hilfreich sein. Wer schon morgens weiß, was er am Tagesende erreicht haben möchte, visualisiert in einem solchen Plan sein Tagesziel – man arbeitet also auf sein Ziel hin.

Den Tag mit einer kleinen Aufgabe beginnen
Die Erledigung einer kleineren Aufgabe zu Beginn des Arbeitstages kann durchaus helfen, denn meist kann man so schnell den ersten Punkt auf der ToDo-Liste abhaken. Es spielt keine Rolle, ob das nun das Beantworten von E-Mails oder die Erstellung eines Angebots ist.

Lesen von Mails und Blogs
Nicht wenige Menschen studieren zu Beginn des Arbeitstages erst einmal Mails und Blogs. Wichtig ist hierbei, sich nicht darin zu verlieren, da so viel Zeit verloren gehen kann – nicht sehr effektiv, wenn man gut in den Tag starten möchte.

Wichtigste Tagesaufgabe nicht aufschieben
Die wichtigste und meist auch härteste Aufgabe eines Arbeitstages sollte man möglichst gleich nach der ersten kleinen Aufgabe oder dem Lesen der Mails erledigen und nicht zu lange hinausschieben. Ist diese Aufgabe geschafft, fallen alle anderen Arbeiten meist deutlich leichter.

Tipp: Kontrolle übernehmen
Es kann durchaus sinnvoll sein, das E-Mail-Programm auch mal zu ignorieren. Wer das schon für die erste Stunde seines Arbeitstages tut, kann viele Aufgaben in dieser Zeit schaffen, die sonst unter Umständen liegen bleiben würden. Denn wer nicht sofort E-Mails liest, die vielleicht die nächste Aufgaben mit sich bringen, hat den Kopf für wichtige Dinge frei. Es kann hier auch sinnvoll sein, sich etwas zurückzuziehen, sofern dies am Arbeitsplatz möglich ist. Denn wenn es nicht die E-Mails sind, könnten auch Probleme anderer Kollegen den eigenen Plan wieder zerstören.

Die Organisation des Tages ist dabei das A&O. Wer ohne Ablenkung arbeiten kann, wird auch mit einem guten Gefühl in den Tag starten können.


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte: , , , ,
Kategorie: | Keine Kommentare »

Studie: Frauen im Projektmanagement

12 Feb
2015

Aus dem Projektmanagement sind Frauen inzwischen nicht mehr wegzudenken. Und das ist durchaus auch gut, denn gemischte (also heterogene) Teams sind in aller Regel wesentlich erfolgreicher, als homogene Teams.


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte: , , ,
Kategorie: | Keine Kommentare »

Wie wichtig ist soziale Kompetenz im Projektmanagement?

6 Feb
2015

Im Projektmanagement spielt neben fachlichen Fähigkeiten auch die soziale Kompetenz eine wichtige Rolle. Projektmanager müssen es schaffen, die unterschiedlichen Interessen aller Projektmitarbeiter in Einklang zu bringen und außerdem sämtliche zwischenmenschlichen Faktoren zu beachten, die für eine erfolgreiche Zusammenarbeit am Projekt notwendig sind.


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte: , , , ,
Kategorie: | Keine Kommentare »

Bietet systemisches Projektmanagement Lösungen?

29 Jan
2015

Beim systemischen Projektmanagement spielen die Prozessebene, die fachliche Ebene sowie die soziale Ebene zusammen. Neben den Aufgaben des klassischen Projektmanagements wird also die menschliche (soziale) Ebene mit einbezogen.

Im Rahmen des systemischen Projektmanagements werden folgende Fragen aufgeworfen:


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte: ,
Kategorie: | Keine Kommentare »

So beugen Sie Missverständnissen in der Kommunikation vor

22 Jan
2015

Eine transparente und eindeutige Verständigung unter den Mitarbeitern zählt ohne Zweifel zu den Geheimrezepten eines erfolgreichen Unternehmens. Was nützen beste Gerätetechnik und Software, wenn Nachrichten in einem Meer an Informationen untergehen und deshalb Anweisungen nicht zur Ausführung kommen oder dringende Termine verpasst werden. Mangelnde oder falsch interpretierte Kommunikation führt unweigerlich zu Missverständnissen. Es empfiehlt sich als Regel Nummer eins eine klar artikulierte Ausdrucksweise und sich auf das Wesentliche zu beschränken. Wird zu viel geäußert, besteht die Gefahr, dass der Gegenüber irgendwann gedanklich abschaltet. Bei schwierigeren Sachverhalten sollte auf eine Nachfrage, ob alles verstanden wurde, nicht verzichtet werden.


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte: , ,
Kategorie: | Keine Kommentare »

Was ist eigentlich der kritische Pfad und wie arbeitet man mit ihm?

16 Jan
2015

Der chinesische Philosoph Laozi sagte einst „Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg“. Ganz unrecht hatte er damit nicht! Entscheidend ist aber nicht das Ziel, wenn es darum geht ob und wie man es erreicht, sondern vielmehr der Weg, den man dafür geht. Soll ein Projekt erfolgreich geplant werden, ist nicht nur das Ziel ausschlaggebend. Sämtliche Schritte, die zum Ziel führen, müssen aufeinander abgestimmt werden, denn nur so kann das Projekt erfolgreich sein. Die Anwendung des so genannten „kritischen Pfades“ kann gerade bei komplexen Projekten helfen, den Überblick zu behalten.


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte: , , ,
Kategorie: | Keine Kommentare »