Projektmanagement Software Blog – Praxistipps für Projektmanager

17Dez
2014

Interview mit Sonja Radatz, Begründerin des Relationalen Ansatzes

Interview mit Sonja Radatz, Autorin des Buches "Das Ende allen Projektmanagements - Erfolg in hybriden Zeiten - mit der Projektfreien Relationalen Organisation" Dr. Sonja Radatz ist Begründerin des Relationalen Ansatzes und leitet seit 1998 das Institut für Relationale Beratung und Weiterbildung...

Diesen Beitrag weiterlesen »

 

Von: Steffen Jung

Keine Kommentare

 

Interview mit Sonja Radatz, Begründerin des Relationalen Ansatzes

24Sep
2014

Vorabversion: Zeiterfassungsmodul 2.0

In den letzten Wochen und Monaten haben wir mit Hochdruck an einer komplett neuen Art der Zeiterfassung mit A-Plan gearbeitet. Herausgekommen ist unser Zeiterfassungsmodul 2.0. Das neue Add-On Zeiterfassung für A-Plan 12.0 ermöglicht nun noch komfortabler und übersichtlicher die angefallen...

Diesen Beitrag weiterlesen »

 

Von: Steffen Jung

Keine Kommentare

 

Vorabversion: Zeiterfassungsmodul 2.0

Schlagworte:  

Kategorie:   | Keine Kommentare »

25Nov
2013

Interview mit Bianca Fuhrmann: Projekt-VOODOO®

Interview mit Bianca Fuhrmann, Autorin des Buches „Projekt-VOODOO® – Wie Sie die Tücken des Projektalltags meistern und selbst verfahrene Projekte in Erfolge verwandeln“ Die Projektmanagementexpertin Bianca Fuhrmann konnte kürzlich Ihr Buch „Projekt-VOODOO® – Wie Sie die Tücken des P...

Diesen Beitrag weiterlesen »

 

Von: Steffen Jung

3 Kommentare

 

Interview mit Bianca Fuhrmann: Projekt-VOODOO®

6Jul
2014

CHIP 07/2014: Software A-Plan 12.0 auf beigefügter DVD

Das Computermagazin CHIP stellt in der aktuellen Print-Ausgabe 07/2014 insgesamt 499 deutsche Tools zur Verfügung, die in der Vollversion genutzt werden können. Besonders freuen wir uns über die Selektion von A-Plan 12.0, unser Programm, das CHIP seinem breiten Leserkreis zur Verfügung stell...

Diesen Beitrag weiterlesen »

 

Von: Steffen Jung

Keine Kommentare

 

CHIP 07/2014: Software A-Plan 12.0 auf beigefügter DVD

9Nov
2013

Video-Tutorial: Planung von Puffer mit A-Plan

Im Zusammenhang mit unserem Blogartikel Vorteile durch die Planung von Puffern im Projektmanagement haben wir für Sie noch einmal  in einem kurzen Video zusammengestellt, wie Sie mit A-Plan in der Praxis Puffer in der Projektplanung sinnvoll anlegen können. Neben der neuen Funktion von A...

Diesen Beitrag weiterlesen »

 

Von: Steffen Jung

Keine Kommentare

 

Video-Tutorial: Planung von Puffer mit A-Plan
Wie funktioniert eigentlich nochmal Brainstorming?
Die Ideenfindung mittels Brainstorming wurde ursprünglich vom Amerikaner Alex Faickney Osborn entwickelt, ...mehr

Datum: 18.12.2014

Keine Kommentare

Interview mit Sonja Radatz, Begründerin des Relationalen An ...
Interview mit Sonja Radatz, Autorin des Buches "Das Ende allen Projektmanagements - Erfolg in hybriden Zeiten ...mehr

Datum: 17.12.2014

Keine Kommentare

10 Tipps zur Selbstmotivation bei schwierigen Projekten
Wer seinen Arbeitsalltag angenehm gestalten und seinem Vorgesetzten immer eine gute Arbeitsleistung präse ...mehr

Datum: 16.10.2014

Keine Kommentare

Vorabversion: Zeiterfassungsmodul 2.0
In den letzten Wochen und Monaten haben wir mit Hochdruck an einer komplett neuen Art der Zeiterfassung mit A- ...mehr

Datum: 24.09.2014

Keine Kommentare

CHIP 07/2014: Software A-Plan 12.0 auf beigefügter DVD
Das Computermagazin CHIP stellt in der aktuellen Print-Ausgabe 07/2014 insgesamt 499 deutsche Tools zur Ve ...mehr

Datum: 6.07.2014

Keine Kommentare

Video: Projektmanagement mit A-Plan 12.0
In unserem neuen Video zu A-Plan 12.0 zeigen wir in 3 Minuten einen schnellen Überblick zu einigen wichtigen ...mehr

Datum: 5.05.2014

Keine Kommentare

Studienpreis der GPM für drei herausragende Projektmanagement-Talente

19 Dez
2014

Beispielfoto

Der Nachwuchs im Projektmanagement hatte auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sein Können zu beweisen. Die Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. (GPM) mit Sitz in Nürnberg zeichnete bereits zum 19. Mal junge und engagierte Hochschulabsolventen aus. Die Veranstaltung fand am 28. Oktober 2014 anlässlich des 31. Internationalen Projektmanagement Forums statt. Als Austragungsort fungierte das Kongresszentrum NCC Ost in Nürnberg, das mit seiner modernen Architektur eine perfekte Kulisse bot. Der Leitgedanke des diesjährigen PM Forums lautete: „Projektmanagement verbindet – Stabile Brücken zwischen Welten“.


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte: , ,
Kategorie: | Keine Kommentare »

Wie funktioniert eigentlich nochmal Brainstorming?

18 Dez
2014

Die Ideenfindung mittels Brainstorming wurde ursprünglich vom Amerikaner Alex Faickney Osborn entwickelt, der von 1888 bis 1966 lebte. Die erfolgreiche Kreativitätsmethode wird vor allem in Gruppen praktiziert. Eine Einzelperson kann das Verfahren ebenfalls nutzen, wobei in diesem Fall die gegenseitige Anregung fehlt. Trägt in der Gruppe jemand eine Idee vor, wird diese oftmals von anderen Teilnehmern aufgegriffen und konkretisiert. Ungünstig wäre allerdings die gesamte Konzentration auf einen Impuls.


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte:
Kategorie: | Keine Kommentare »

Der Kreislauf des Risikomanagements

3 Dez
2014

Im Risikomanagement gibt es einen Kreislauf, der sich in vier Phasen unterteilt: In die Identifikation, die Bewertung, die Steuerung und die Kontrolle von Risiken.

Risikoidentifikation

In der Phase der Risikoidentifikation erfolgt die Sammlung von aktuellen und zukünftigen Risiken. Somit stellt diese Phase auch den wichtigsten Punkt im Risikomanagement dar, da ihr Ergebnis für die weiteren Schritte entscheidend ist. Neben Analysen (z. B. Unternehmensanalyse) und Prognosen kann zur Risikoidentifikation auch die so genannte Frühaufklärung eingesetzt werden. Durch sie können latente Chancen und die Einleitung entsprechender Maßnahmen zur Risikosteuerung ergriffen werden.

Die Risikoidentifikation kann sowohl anhand von Kennzahlen, Indikatoren und Hochrechnungen (operativ) oder auch auf Basis von so genannten „Weak Signals“ (schwache Signale, strategisch) erfolgen.


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte: , , ,
Kategorie: | Keine Kommentare »

Deutschland: Einer der wettbewerbsfähigsten Wirtschaftsstandorte 2014

30 Nov
2014

Deutschland ist weltweit ein attraktiver Wirtschaftsstandort. Doch wie viel Zukunftsfähigkeit hat die Projektwirtschaft Deutschlands tatsächlich? Und welchen Wertbeitrag kann die GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.) mit ihrer Zertifizierung und Qualifizierung liefern, wenn es um das deutsche Spitzen-Ranking geht?
Aus der nachfolgenden Chart geht die Positionierung des Wirtschaftsstandorts Deutschland deutlich hevor.

copyright by IMD World Competitiveness Center

Die deutsche Wettbewerbsfähigkeit

Grundsätzlich hat sich die deutsche Wettbewerbsfähigkeit nach vorn entwickelt. Dies zeigt auch der jährliche Vergleich der „Schweizer Wirtschaftshochschule IMD“. Entsprechend einer Studie der IMD kam es für die deutsche Wettbewerbsfähigkeit zu einer Verbesserung von Platz 9 im Jahr 2013 auf Platz 6 im Jahr 2014. Qualifizierte Arbeitskräfte, eine gut ausgebaute Infrastruktur sowie stabile politische Verhältnisse werden hierfür als Begründung genannt.

Eine wichtige Rolle für eine gute Wettbewerbsfähigkeit spielt außerdem die Kompetenz der Personen, eine Verbesserung vorhandener Produkte und Dienstleistungen durch regelmäßige Optimierung anzustreben. So kann im Rahmen von Optimierungsprojekten eine kontinuierliche Weiterentwicklung erfolgen. Zudem ist die Projektmanagementkompetenz bei Forschungs- und Produktentstehungsprojekten für die Entwicklung neuer wettbewerbsfähiger Produkte oder Dienstleistungen unerlässlich. Außerdem war es auch der öffentlichen Verwaltung möglich, einen Beitrag zur Sicherung des deutschen Wirtschaftsstandorts zu leisten.

Ein wichtiger Pfeiler der „Deutschen Projektwirtschaft“ ist die Projektmanagementkompetenz. Sie dient der Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit. Wirtschaft (z. B. DAX, MDAX), Verwaltung, Interessenvertretungen, Forschung sowie Non-Profit-Organisationen haben sich in Deutschland zu einen hocheffizienten Netzwerk zusammengeschlossen.

Die GPM konnte sich in Deutschland in den vergangenen 30 Jahren zu einer zentralen Institution entwickeln. Als Katalysator und Impulsgeber für die Entwicklung erfolgreicher Methoden sowie Trenderkennung und –transfer hat sie das so genannte „kompetenzentwickelnde Netzwerk für Projektmanagement“ ins Leben gerufen.

Der Projektmanager – Ein fest verankertes Berufsbild

Gemäß der „Klassifizierung der Berufe „KldB 2010″), die von der Bundesagentur für Arbeit (BA) erstellt wurde, existiert das Berufsbild eines Projektmanagers schon jetzt. Das Anforderungsniveau an Koordination oder auch Führungsaufgaben im Beruf ist genau festgelegt und kann mittels Studium erreicht werden. Entsprechend den ISCO-08 (International Standard Classification of Occupations) gehört der Projektmanager auch auf internationaler Ebene zu den festen Berufsbildern.

Fazit

Dank der Zertifizierungs- und Qualifizierungsangebote der GPM ist es möglich, die Wettbewerbsfähigkeit der „Deutschen Projektwirtschaft“ weiter zu steigern. Deutschland wird somit auch in Zukunft ein wettbewerbsfähiger, guter Wirtschaftsstandort bleiben.

Teilen Sie uns Ihre Einschätzung mit: Was zeichnet Deutschland als wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort aus?


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte: , , ,
Kategorie: | Keine Kommentare »

Warum Sie bei Ihren Projekten Risiken bewerten sollten und wie Sie dies umsetzen können

6 Nov
2014

Jedes Projekt ist mit Risiken verbunden. In der Regel können sie nicht komplett ausgeschaltet werden, weshalb es wichtig ist, richtig mit Ihnen umzugehen.

Projektrisiken können durchaus große Schäden anrichten

In seltenen Fällen können auch sehr außergewöhnliche Ereignisse eintreten (z. B. fehlende Lieferungen aufgrund von Streiks). Doch derartige Vorkommisse sind eher selten.
Wirklich sicher ist bei einem Projekt nur die Unsicherheit im Umfeld des Projekts. So kann sich ungesteuertes Risiko auch in Form von erhöhten Kosten, geringer Qualität oder auch verfehltem Leistungsumfang zeigen. Die meisten Projekte scheitern nicht, weil das Risiko nicht vollständig beseitigt werden kann, sondern vielmehr, weil das Risikomanagement unzureichend ist. Doch welche Ansätze gibt es, ein nicht vermeidbares Risiko zu umgehen?


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte: , ,
Kategorie: | Keine Kommentare »

10 Tipps zur Teamführung

30 Okt
2014

Oft wird man schneller zum Teamleiter, als man denkt. Es kommt immer wieder vor, dass frisch ernannte Teamleiter dabei ins kalte Wasser geworfen werden”. Sie arbeiten dann ohne wirkliche Einarbeitung in ihr neues Aufgabengebiet mit mehr Verantwortung und fühlen sich in dieser Situation oft unwohl.

Nur ein Teamleiter, der weiß, wie ein gutes Team zusammengestellt wird und der seine Mitarbeiter von Anfang an ins Boot holen kann, wird in seinem Team die besten Eigenschaften und somit auch die besten Arbeitsergebnisse fördern können. Doch wie geht man als junger Teamleiter an eine solche Herausforderung heran? Die folgenden „goldenen Regeln“ helfen dabei, ein Team zum Erfolg zu bringen.


Diesen Beitrag weiterlesen »
Schlagworte: ,
Kategorie: | Keine Kommentare »