Neuerungen A-Plan X

Aktuell arbeitet unsere Entwicklungsabteilung an einer komplett neuen Generation unserer inzwischen weit verbreiteten Planungssoftware A-Plan.

A-Plan X wird komplett neu entwickelt und in einer ersten einfacheren Version voraussichtlich ab dem 3. Quartal 2019 zur Verfügung stehen. Bis Mitte 2020 wird diese Version dann sukzessive erweitert, bis der gleiche Funktionsumfang wie bei der aktuellen Version 2018 zur Verfügung steht und diese dann vollständig ablösen wird.

Da ab sofort in der Lizenz der Version A-Plan 2018 auch die Version A-Plan X enthalten sein wird, kann der Umstieg zu einem beliebigen Zeitpunkt erfolgen.

Um auch die Umstellung möglichst einfach zu gestalten, orientiert sie die neue Version funktional stark an der bisherigen, wobei aber natürlich auch Verbesserungen eingeflossen sind, soweit sie die Handhabung erleichtern. Auch die Übernahme vorhandener Daten und Einstellungen ist selbstverständlich gewährleistet.

Die folgende Übersicht zeigt einige Highlights der neuen Version A-Plan X, ist aber noch nicht vollständig. Beispielsweise wird die wesentlich flexiblere Benutzerverwaltung nicht angesprochen, die zukünftig auf „Rollen“ basieren wird u. a. anderem auch die Steuerung des Zugriffs auf einzelne Spalten beinhalten wird.

Extrem hohe Performance

Die modulare Architektur ermöglicht zusammen mit der neuen Datenbankstruktur eine extrem hohe Performance, die auch bei großen Datenbeständen ein flüssiges und unterbrechungsfreies Arbeiten gewährleistet.

Ein vielleicht extremes Beispiel, das aber den Unterschied deutlich zeigt: Dauert es bisher bei einer relativ großen Datenbank (über 200 Projekte mit insgesamt ca. 15.000 Vorgängen) je nach Rechner und Netzwerk auch mal über 10 Sekunden, um einem Vorgang 30 Ressourcen gleichzeitig zuzuordnen, erfordert das nun nur noch kaum messbare 0,5 Sekunden. Bei A-Plan X wird es also auch bei großen Datenbeständen praktisch keine Wartezeiten bei der Eingabe und Änderung von Daten mehr geben.

Ein Highlight hierbei ist die Anpassung von Terminen in Echtzeit im Ganttdiagramm: Beim Anpassen von Zeitbalken oder kompletten Projekten durch Drag & Drop im Ganttdiagramm werden die Auswirkungen auf andere Zeitbalken, Ressourcenauslastung etc. in Echtzeit zu sehen sein – also ohne vorher den Mauszeiger loslassen zu müssen (siehe hierzu auch das Video am Ende der Seite).

PM Software A-Plan X - neue Generation

Datenbank

Einen großen Anteil an der Performance hat die völlig neue und sehr schlanke Datenbankstruktur.

Da es nun möglich ist, beim Einlesen der Daten sämtliche berechneten Werte nahezu ohne Zeitverlust zu ermitteln, müssen diese nicht mehr in der Datenbank gespeichert werden, wodurch wesentlich weniger Daten sowohl beim Programmstart wie auch bei Eingaben und Aktualisierungen der Ansicht im Netz übertragen werden müssen.

Ein weiterer großer Vorteil ergibt sich für die Anwender von A-Plan, die Daten aus anderen Anwendungen in die Datenbank schreiben möchte. Das war bisher nur mit großem Aufwand und detaillierter Kenntnis der Datenbank möglich, da hierbei auch die erforderlichen Berechnungen erfolgen mussten. Da nun keine berechneten Werte mehr in der Datenbank stehen, können Daten von anderen Programmen oder Datenbanken ohne weitere Aktionen direkt in die A-Plan-Datenbank geschrieben werden.

Oberfläche im Windows 10 Standard

Die neue harmonische Oberfläche entspricht zu 100% dem aktuellsten Standard von Windows 10 Programmen, Windows 7 und 8 wird aber ebenfalls unterstützt – und das auch in der 32 bit-Version. Selbstverständlich werden auch alle Bildschirmauflösungen inkl. 4K- bzw. 5K- und – sobald verfügbar – auch 8K-Bildschirme unterstützt.

PM Software A-Plan X - neue Generation

Deutlich einfachere Handhabung

Das Ein- und Ausblenden von Spalten erfolgt nun so, wie beispielsweise bei MS Outlook, indem sie einfach aus einer Liste in die Kopfzeile gezogen werden oder umgekehrt aus der Kopfzeile zurück in die Liste. Das Ändern der Reichenfolge erfolgt ebenfalls durch „Ziehen und Ablegen“.

PM Software A-Plan X - neue Generation

Neben den bisherigen Filtern, die zudem durch eine Mehrstufigkeit erweitert werden, wird es bei A-Plan X auch „Quickfilter“ geben, die direkt nach Anklicken eines Symbols in einem Spaltentitel gesetzt werden können:

PM Software A-Plan X - neue Generation

Auch Kombinationen mit anderen Spalten sind möglich:

PM Software A-Plan X - neue Generation

Genauso einfach kann nach einer beliebigen Spalte sortiert werden:

PM Software A-Plan X - neue Generation

Beim Verschieben von einzelnen Zeilen oder Blöcken kann der zu verschiebende Inhalt entweder auf der gleichen Ebene oder eine Ebene unterhalb einer anderen Zeile eingefügt werden:

PM Software A-Plan X - neue Generation

Beliebig viele Ressourcenebenen

Bisher sind nur Gruppen und innerhalb der Gruppen einzelne Ressourcen möglich, zukünftig gibt es bezüglich der Strukturtiefe keine Beschränkung mehr:

PM Software A-Plan X - neue Generation

Zuordnung von Ressourcen

Neben dem bereits eingangs erwähnten Zuordnen von Ressourcen wird das Auswahlfenster bei A-Plan X wesentlich übersichtlicher und komfortabler zu bedienen sein:

Drucken inkl. pdf-Export

Auch die Druckvorschau wird – inkl. Miniaturansichten – deutlich übersichtlicher und flexibler sein als bisher. Sie bietet u. a. die Möglichkeit, den Ausdruck beliebig zu skalieren, mehrere Seiten übersichtlich anzuzeigen und sogar im Ausdruck zur Kontrolle nach bestimmten Begriffen in der Tabelle zu suchen.

Außerdem kann der Ausdruck mit einem Wasserzeichen (z. B. Logo) versehen werden und neben dem Drucken in unterschiedliche Formate, inkl. PDF, exportiert werden:

Da zukünftig außer Beginn, Ende und Auflösung des Ganttdiagrammes alle Einstellungen vom A-Plan Hauptfenster übernommen werden, wird auch die Konfiguration des Ausdrucks wesentlich einfacher sein und wenn unterschiedliche Darstellungen für Bildschirm und Ausdruck gewünscht werden, kann dies durch separate Profile gesteuert werden, die sich zukünftig übrigens auch wesentlich schneller umschalten lassen.

Mit dem folgenden Video erhalten Sie bereits heute einen ersten, exklusiven Einblick auf unsere komplett neue Generation von A-Plan (da es sich hierbei um einen etwas älteren Entwicklungsstand handelt, entsprechen nicht alle Darstellungen exakt den oben gezeigten Screenshots).

Jetzt an unserer Sonderaktion für Bestandskunden teilnehmen und Rabatte sichern!

Sichern Sie sich schon jetzt Zugang zu den aktuellsten Versionen von A-Plan:

Zur SonderaktionWeitere Infos

Was Sie in dem Video sehen

  1. Um reale Bedingungen zu erreichen, haben wir eine uns zur Verfügung gestellte große Kunden-Datenbank verwendet. Alle Informationen wurden selbstverständlich neutralisiert. Diese Datenbank enthält 5 Ordner, circa 200 Projekte, ungefähr 14.000 Zeitbalken, 23 Ressourcengruppen und um die 200 Ressourcen.
  2. Bei der Projektplanung ändern sich oftmals Termine. Das Anpassen der vorhandenen Daten an aktuelle Gegebenheiten ist durch die Drag- & Drop-Funktion ganz einfach möglich. Mit gedrückter Maustaste lassen sich selbst komplette Projekte einfach verschieben. Die Auswirkungen der Änderungen auf abhängige Termine und die Ressourcenauslastungen im unteren Bereich sind in Echtzeit sofort zu sehen. Optional kann man sich auch simultan die geänderten Spaltenwerte links in der Tabelle anzeigen lassen. Somit sehen Sie zum Beispiel direkt die Auswirkungen auf das Beginn- und Ende-Datum abhängiger Vorgänge und des gesamten Projektes.
  3. Über das Menü im Start-Reiter ändern wir die zeitliche Ansicht des Ganttdigramms. Ganz gleich welche Auflösung: Mit einem Klick wird die neue Ansicht ohne spürbaren Zeitverzug geladen. Selbst bei höheren Auflösungen wie Monat oder Jahr ist die Ansicht blitzschnell verfügbar.
  4. Profile sind sehr wichtig bei der Arbeit mit A-Plan, da hiermit Einstellungen wie Ansichten, Filter, Druck und vieles mehr gespeichert werden. Mit einem Klick werden im Hintergrund eine Vielzahl von Einstellungen abgerufen und wie Sie sehen werden zügig angezeigt.
  5. Häufig scrollen oder springen Benutzer von A-Plan zu bestimmten Punkten, um aktuelle Projektinformationen abzurufen. Wie Sie sehen werden, erfolgt das Scrollen in unserem neuen Prototypen ohne jegliche Verzögerungen. In der Praxis können Projekte und Vorgänge natürlich auch komfortabler über die Suche und Filter aufgerufen bzw. angesprungen werden.
  6. Öffnen und Schließen von Blöcken und Ebenen: Regelmäßig werden in A-Plan Projekte und Ressourcen sowie Ordner und Ressourcengruppen geöffnet und geschlossen. Die Bearbeitungszeit des Systems ist praktisch nicht messbar. Ebenso verhält es sich beim Öffnen und Schließen in den einzelnen Vorgängen.
  7. Es gibt künftig keine Beschränkungen der Hierarchie-Ebenen bei den Ressourcengruppen, so dass auch große Organisationen mit vielen Abteilungen und Teams übersichtlich abgebildet werden können. Im Video sehen Sie ein Beispiel mit 3 Ebenen: Zuerst der Standort A, dann die Entwicklungsabteilung und darunter dann die Teams (Ressourcengruppen) mit Entwicklungsteam 1 und so weiter. Wie bisher auch, können die Ressourcen aufgeklappt werden, um die zugeordneten Vorgänge einzusehen und weitere Details wie zum Beispiel Abwesenheiten.
  8. Die Spalten der Tabellen kann sich jeder Benutzer nach Belieben einstellen. Über die rechte Maustaste “Spaltenauswahl” können per Drag & Drop neue Spalten hinzugefügt werden. Ebenso kann die Reihenfolge der Spalten durch Drag & Drop verändert werden. Spalten entfernen können wir, wenn wir diese mit der Maus aus der Überschrift herausziehen.