Add-Ons (Zusatzmodule)

Zeiterfassungsmodul
Add-On Synchronisation
MindManager
Add-On WebViewer

Zeiterfassungsmodul

Mit dem optionalen Zusatzmodul Zeiterfassung für A-Plan können einfach und komfortabel die angefallenen Aufwände detailliert erfasst werden.

Vorteile der neuen Zeiterfassung

Die Vorteile der neuen Zeiterfassung sind

  • Übersichtliche Darstellung aller einer Ressource zugeordneten Vorgänge mit den erfassten Zeiten
  • Umfangreiche Filtermöglichkeiten
  • Anzeige aller Zeiten eines Vorgangs oder nur die zuletzt eingegebene Zeit
  • Integrierter Timer
  • Eingabe der Zeiten in Arbeits- und in Echtzeit
  • Eingabe übergeordneter Zeiten, die dann entsprechend der geplanten Aufwände auf alle untergeordneten Vorgänge verteilt werden.
  • Darstellung aller Zeiten, die an bestimmten Tagen eingegeben wurden
  • Zeiten werden erst nach Schließen der Zeiterfassung gemeinsam an die A-Plan Datenbank übergeben, so dass die Belastung der Datenbank und des Netzwerks sehr gering ist. Dies ist vor allem dann ein großer Vorteil, wenn viele User, z. B. am Ende einer Woche, gleichzeitig ihre Zeiten erfassen.

Wichtige Hinweise

  • Die Zeiterfassung ist kein eigenständiges Programm, sondern funktioniert nur zusammen mit A-Plan 12.0 oder A-Plan 2016. Eines dieser Programme muss also vorher installiert worden sein.
  • Nach der Installation (Download siehe unten) kann die Zeiterfassung im Menü Extras von A-Plan 12.0 bzw. 2016 geöffnet werden.
  • Die alte Zeiterfassung kann weiterhin geöffnet werden, wenn beim Anklicken der Schaltfläche die Shift-Taste gedrückt wird.
  • Die neue Zeiterfassung kann vollständig deaktiviert werden, wenn das Unterverzeichnis „TimeTracking“ im Programmverzeichnis von A-Plan umbenannt oder verschoben wird.

Eine Dokumentation der Zeiterfassung finden Sie hier: Dokumentation der Zeiterfassung

Add-On Synchronisation

Synchronisationsmodul für A-Plan (inkl. MindManager-Schnittstelle)

Synchronisation zweier A-Plan-Datenbanken

Eine A-Plan-Datenbank kann problemlos auf einen anderen Rechner (z. B. Notebook) kopiert und mitgenommen werden. In diesem Fall weichen aber bei Änderungen an der zentralen oder an der externen Datenbank die Inhalte der Datenbanken voneinander ab. Mit Hilfe des Synchronisationsmoduls können die beiden unterschiedlichen Datenbanken so miteinander abgeglichen werden, dass anschließend beide Datenbanken wieder identisch sind und keine Änderungen verloren gehen.

Synchronisation zwischen A-Plan und MS-Outlook

Außerdem können mit dem Synchronisationsmodul Daten zwischen A-Plan und dem persönlichen Kalender in MS-Outlook (Version 97 oder höher, nicht MS-Outlook Express) übertragen werden. Dies erspart doppelte Dateneingabe, wenn z. B. Aufgaben oder Projekte, die mit A-Plan verwaltet werden, auch in MS-Outlook sichtbar sein sollen.

Synchronisation zwischen A-Plan und MindManager

siehe MindManager

Der Synchronisationsmodul ist in der Testversion von A-Plan enthalten und kann unverbindlich 30 Tage getestet werden. Er kann entweder zusammen mit A-Plan oder auch später durch einen neuen Schlüssel zur dauerhaften Nutzung freigeschaltet werden. Die Preisliste finden Sie hier.

Bitte beachten: Die Software MindManager und MS Outlook sind nicht Bestandteil des Synchronisationsmoduls!

MindManager

A-Plan & Mindmanager

Der MindManager der Firma Mindjet (siehe www.mindjet.de) eignet sich sehr gut, um z. B. zu Beginn eines Projektes die Struktur interaktiv aufzubauen. Durch die Schnittstelle zwischen A-Plan und dem MindManager kann schnell und einfach die erstellte Struktur mit allen Beschreibungen, Terminen, Anhängen etc. in eine A-Plan-Datenbank übertragen werden, um dann die terminliche Feinplanung, Ressourcenzuordnungen usw. vorzunehmen. Nachdem eine erste Synchronisation stattgefunden hat, können Änderungen in beiden Programmen per Knopfdruck gegenseitig aktualisiert werden. Die Schnittstelle kann darüber hinaus verwendet werden, um vorhandene A-Plan Projekte im MindManager als Mindmap oder als Projektstrukturplan (PSP) anzuzeigen. Dabei werden die relevanten Daten aus A-Plan im Mindmanager angezeigt und können dann auf beiden Seiten bearbeitet werden.

Die MindManager-Schnittstelle ist Bestandteil des Zusatzmoduls Synchronisation. Die Preise finden Sie in unserer Preisliste.

Add-On WebViewer

Aktuelle Planungsdaten jederzeit und überall verfügbar

Der optional erhältliche A-Plan WebViewer erlaubt es, auf jedem Gerät, das über einen beliebigen Browser mit dem Internet verbunden ist, aktuelle Planungsdaten und Termine abzurufen.  Hierzu ist keine Installation auf dem jeweiligen Gerät erforderlich, so dass selbst auf Smartphones, wie z. B. dem iPhone oder einem Tablettcomputer immer alle benötigten Daten zur Verfügung stehen:

Da auch das verwendete Betriebssystem keine Rolle spielt, können die Daten mit dem A-Plan WebViewer auch auf Linux- oder Apple-Rechner etc. dargestellt werden. Die Daten werden durch den A-Plan WebCreator auf ganz normalen Internetseiten in einem frei einstellbaren Intervall auf dem aktuellen Stand gehalten. Dadurch können Vorgesetzte, Projektbeteiligte, Produktion, Zweigstellen, Außendienstmitarbeiter, Monteure, Kunden, Lieferanten, etc. problemlos und automatisch mit allen Informationen versorgt werden, die für reibungslose Arbeitsabläufe notwendig sind.

Gegenüber einer vollständig Webbasierten Projektmanagementsoftware ergeben sich damit folgende Vorteile:

  • Erstellung und Verwaltung der Daten in gewohnter Windowsumgebung (mit allen üblichen Funktionen, wie durchgängige Mausbedienung etc.).
  • Bei der Erstellung der Planung keine Perfomanceverluste durch langsame Internetverbindung.
  • Originaldaten verbleiben auf internem Firmenserver.
  • Sicherung der Daten erfolgt wie bisher im internen Netz.
  • Nur freigegebene Daten werden den Nutzern des WebViewers zur Verfügung gestellt.
  • Keine Installation auf externen Geräten erforderlich.
  • Alle Gerätearten und Betriebssysteme werden unterstützt.

Wie funktioniert der WebViewer?

Der A-Plan WebViewer wurde möglichst einfach aufgebaut und verzichtet auf alle Funktionen (wie z. B. Flash Player etc.) bei denen die Gefahr besteht, dass sie von bestimmten Geräten oder Betriebssystemen nicht unterstützt werden. Die Seiten des WebViewers bestehen aus ganz normalen Grafiken mit einer links angeordneten Navigationsleiste, die zur raschen Orientierung Kurztexte und Miniaturen der jeweils ersten Seite anzeigen:

Durch Anklicken der Ansichten werden sie im PDF-Format angezeigt und können dann bei Bedarf auch in hoher Qualität ausgedruckt werden:

Die Aufbereitung der Ansichten und die automatische Aktualisierung der Internetseiten wird durch den A-Plan WebCreator durchgeführt. Mit ihm werden die Benutzer des WebViewers verwaltet und alle Einstellungen für die Ansichten vorgenommen. Außerdem kann mit dem WebCreator für jeden Benutzer das Aktualisierungsintervall eingestellt werden.

Test des WebViewers, Handbuch

Der WebViewer wird ab der KW 37 in allen Test- und Vollversionen von A-Plan 2010 enthalten sein und kann auch bei fehlender Lizenzierung, dann allerdings nur im Demo-Modus, aufgerufen werden (Menü "Extras").

Ältere Releases von A-Plan 2010 (vor Rel. 11.01.01) können ab der KW 37 durch den aktuellen Patch mit dem WebViewer nachgerüstet werden. Da die vorhandene Onlinehilfe durch den Patch nicht erweitert wird, sollten Sie in diesem Fall auch das Handbuch für den WebViewer herunterladen.  Das Handbuch zum A-Plan WebViewer finden Sie hier.

Kosten

Die Kosten für den WebViewer bzw. WebCreator finden Sie in der Preisliste.