Projektmanagement Blog

A-Plan 2016 veröffentlicht: Vorstellung der Neuerungen

22 Feb
2016

Es ist uns eine große Freude, unsere neue Version A-Plan 2016 offiziell ankündigen zu dürfen. Unsere Software für Projekt- und Ressourcenverwaltung inklusive Kostenplanung, Soll-Ist-Vergleich und vielen weiteren PM-Funktionen, kommt mal wieder mit jeder Menge Verbesserungen daher.

A-Plan-2016-PM-Software-Ressourcenplanung

Neben einer wesentlich schnelleren Performance haben wir viele Verbesserungswünsche unserer Kunden für den Projekt-Alltag umgesetzt.

Verbesserungen von A-Plan 2016 in der Übersicht

  • wesentlich schneller
  • moderne Oberfläche (analog Win 10)
  • Eingeben und Ändern von Daten auch in der Ressourcenansicht
  • Zeilen können mit unterschiedlichen Farben hinterlegt werden
  • Ressourcen können mit unterschiedliche Farben versehen werden, die dann bei der Zuordnung für die Zeitbalken verwendet werden
  • Erledigungsumfang kann in der Überschrift und in den Planbalken angezeigt werden
  • Meilensteine können in der Überschrift eingeblendet werden
  • Alle Abstände zwischen den Zeitbalken wahlweise als Puffer
  • Noch vorhandene Kapazität wird bei den Ressourcen im Auswahlfenster angezeigt
  • Suchen einer Ressource im Auswahlfenster durch Eingabe eines Teils des Namens
  • Abwesenheiten optional nur durch User mit Masterrecht möglich
  • Auslastung bestimmter Gruppen und Ressourcen nur für freigegebene User sichtbar

Geschwindigkeit: Nochmals deutlich verbesserte Performance

Während der Laufzeit von A-Plan 12.0 wurde die Geschwindigkeit je nach Aktion bereits um ca. 15 bis 50 % verbessert.

Der Schwerpunkt bei der Verbesserung der Performance bei der Version 12.0 lag bei der Übertragung der Daten zwischen Client und Server, so dass vor allem die SQL-Version davon profitierte. Ohne Eingriffe in die Datenbankstruktur waren aber hierbei Grenzen gesetzt, die nun mit der Version 2016 aufgehoben wurden. Durch Änderungen der Datenbankstruktur wurde es nun möglich, sowohl nochmals die Übertragungsgeschwindigkeit im Netzwerk wie auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit auf den Clients massiv zu verbessern.

Die im Folgenden dargestellten Messungen wurden mit einer relativ großen Datenbank (ca. 20.000 Einträge) und bei zeitkritischen Aktionen durchgeführt: Bessere Performance bei PM Software A-Plan 2016

Die größten Verbesserungen wurden also bei den im realen Betrieb relativ häufigen Funktionen, wie das Zuordnen von Ressourcen und Terminverschiebungen erreicht.

Interface

Design

Das Design der Benutzeroberfläche wurde analog zu Windows 10 wesentlich klarer und übersichtlicher gestaltet.

Toolbar

Arbeitsbereich

Bedienung

Änderungen nun auch in der Ressourcenansicht

Änderungen, wie z. B. Terminverschiebungen, können nun auch in der Ressourcenansicht vorgenommen werden:

Individuelle Farben für Zeilen

Eine oder auch mehrere Zeilen gleichzeitig können mit individuellen Farbe versehen werden:

Alternativ können hierbei auch gleichzeitig die Zeitbalken mit der gewählten Farbe versehen werden.

Das zugehörige Dialogfenster lässt sich sowohl durch Mausklick rechts auf eine Zeilenbezeichnung wie auch im Register „Daten Gantt-Diagramm“ öffnen.

Individuelle Farben für Ressourcen

Ressourcen können mit Farben versehen werden. Die Zeitbalken der Vorgänge, denen die Ressourcen zugeordnet wurden, werden dann in den jeweiligen Farben angezeigt:

Verbesserte Farbauswahl

Das Dialogfenster für die Vorauswahl der Farben wurde so angepasst, dass nun beliebige Farben verwendet werden können:

Erweiterte Filtereinstellungen

Projekte mit allen Vorgängen anzeigen

Wenn bisher ein Filter eingestellt wurde, wurden immer nur die Zeilen angezeigt, die die eingestellten Bedingungen erfüllt haben. Eine Ausnahme war dabei „Alle untergeordneten Vorgänge anzeigen“.

Es gab bisher aber keine Lösung um z. B. ein komplettes Projekt anzuzeigen, an dem eine bestimmte Ressource beteiligt ist.

Wurde die Ressource beim Suchfilter eingegeben, wurden immer nur die Vorgänge des Projektes angezeigt, denen die Ressource direkt zugeordnet war:

Nun gibt es die zusätzliche Option „Projekte mit allen Vorgängen anzeigen“, so dass alle Vorgänge des Projektes bzw. der Projekte angezeigt werden:

Vorgänge der nächsten Wochen oder Monate anzeigen (TODO-Liste)

Außerdem kann der Datumsfilter nun durch Mausklick so eingestellt werden, dass z. B. alle Vorgänge angezeigt werden, die in den nächsten 2 Wochen anstehen:

Kombiniert man diese Filtereinstellung mit einem Ressourcenfilter (im Register „Allg. Filter – Text“), kann man so sehr einfach eine ToDo-Liste für eine Ressource erzeugen.

Trennen von Zeitbalken

Zeitbalken können getrennt werden, indem die gewünschte Stelle mit gedrückter Strg-Taste angeklickt wird:

Öffnen aller Ressourcenzeilen

Wenn beim Öffnen von Blöcken gleichzeitig die Strg-Taste gedrückt wird, werden nicht nur alle Vorgänge, sondern auch die darunter vorhandenen Ressourcenzeilen mit geöffnet:

Limits von Überschriften (Zusammenfassungen)

Bisher konnten nur einzelne Vorgänge mit einem Limit versehen werden. Nun ist es auch möglich, eine Überschrift mit einem Limit zu versehen, das wirksam wird, sobald ein beliebiger der untergeordneten Vorgänge über das Limit hinaus verschoben werden soll:

Sonstiges

  • Textfelder können nun bis zu 255 Zeichen aufnehmen, statt bisher maximal 100 Zeichen.
  • Markierte Zeile bleibt im sichtbaren Bereich, wenn ein Filter ein- oder ausgeschaltet wird.
  • Die Register mit Funktionen zum Eingeben und Ändern von Daten werden ausgeblendet, wenn A-Plan von einem User geöffnet wird, der nur Leserecht besitzt.

Ganttdiagramm

Erledigungsumfang

Der Erledigungsumfang in Prozent wurde bisher nur bei eingeschaltetem Ist-Modus angezeigt. Dies ist nun auch bei ausgeschaltetem Ist-Modus, also bei den geplanten Zeitbalken möglich. Außerdem wird dann in der Überschrift der Erledigungsumfang als grauer Bereich angezeigt:

Die entsprechende Option befindet sich im Menü Ansicht im Block Gantt-Diagramm Details.

Ausgewählte Meilensteine in der „Überschrift“

Meilensteine, die dafür gekennzeichnet wurden, werden in der „Überschrift“ mit angezeigt, so dass sie auch bei geschlossenen Projekten bzw. Blöcken sichtbar sind:

Die Kennzeichnung der Meilensteine erfolgt im Register „Daten Gantt-Diagramm“:

Eine Zahl > 0 kennzeichnet die Ebenen, die den Meilenstein anzeigen sollen, von oben nach unten. Eine „2“ bedeutet demnach, dass der Meilenstein bis zur 2. Ebene angezeigt werden soll, also in Ebene 1 und 2.

Eine Zahl < 0 kennzeichnet die Ebenen, die den Meilenstein anzeigen sollen, von unten nach oben. Eine „-2“ bedeutet in diesem Fall, dass der Meilenstein auf den nächsten 2 Ebenen darüber angezeigt werden soll. Wenn der Meilenstein also auf der 4. Ebene liegt, soll er auf den Ebenen 3 und 2 angezeigt werden.

Eine „0“ zeigt den Meilenstein auf keiner übergeordneten Ebene an.

Abstände automatisch als Puffer

Es kann ein Modus eingeschaltet werden, bei dem alle Abstände zwischen Zeitbalken temporär wie Puffer behandelt werden. Verschiebungen werden daher bei diesem Modus immer bis zum Beginn des nachfolgenden Zeitbalkens vorgenommen, bevor dieser ebenfalls verschoben wird:

Ressourcen

Restkapazität in der Ressourcenauswahlliste

In der Ressourcenauswahl wird nun bei allen Ressourcen die durchschnittliche Restkapazität („R: xx%“) im Zeitraum des jeweiligen Vorgangs angezeigt. Bei bereits zugeordneten Ressourcen wird wie bisher zusätzlich die Auslastung („A: xx%“) durch den aktuellen Vorgang angezeigt. Hierdurch ist es wesentlich einfacher, die Ressource bzw. Ressourcen auszuwählen, die im erforderlichen Zeitraum noch über eine ausreichende Kapazität verfügen.

Suchen von Ressourcen in der Auswahlliste

Bei einer großen Anzahl von Ressourcen war es bisher relativ aufwändig, in der Auswahlliste eine bestimmte Ressource zu finden. Daher gibt es nun ein Suchfeld, in das der Beginn, ein beliebiger Teil oder das Ende des Namens eingegeben werden kann.

Beim Eingeben eines Textes in das Suchfeld wird sofort die erste Ressource selektiert, die den bisher eingegebenen Text enthält.

Hier z. B. die erste Ressource, deren Name mit „12.6“ endet:

Berücksichtigung erledigter Vorgänge bei der Auslastungsanzeige

Normalerweise werden Vorgänge, die als erledigt gekennzeichnet wurden, bei der Auslastungsanzeige der Ressourcen nicht mehr berücksichtigt.

Gelegentlich ist es aber erwünscht, in der Rückschau zu sehen, welche Auslastungen bei den Ressourcen vorhanden waren. Zu diesem Zweck ist es nun möglich, optional auch die Auslastung durch erledigte Vorgänge zu berücksichtigen:

Ohne Berücksichtigung der Auslastung erledigter Vorgänge

Mit Berücksichtigung der Auslastung erledigter Vorgänge

Das Ein- und Ausschalten der Auslastung durch erledigte Vorgänge erfolgt im Register „Ansicht“:

Puffer werden auch in der Ressourcenansicht angezeigt

Berechtigungen

Einstellen der Berechtigungen

Nach Anklicken eines Ordners oder Projekts mit der rechten Maustaste können sich User mit Masterrecht eine Liste aller User und deren Berechtigungen für den Ordner bzw. das Projekt anzeigen lassen. In dieser Liste lassen sich die Berechtigungen auch ändern, so dass ein Öffnen der Benutzerverwaltung hierzu nicht mehr erforderlich ist.

Die Berechtigungen können auch gleichzeitig für mehrere Ordner bzw. Projekte und mehrere User eingestellt werden:

Abwesenheiten

Optional können Abwesenheiten nur durch User mit Masterrecht eingegeben bzw. geändert werden.

Auslastungen

Es kann eingestellt werden, ob User die Auslastungen von Ressourcen sehen dürfen, für die sie nur Leserecht besitzen. Die eigene Auslastung kann weiterhin eingesehen werden.

Zeiterfassung

  • Es kann verhindert werden, dass bei Verwendung der Zeiterfassung Istzeiten direkt im Hauptfenster von A-Plan eingegeben werden.
  • Standardmäßig wird beim Setzen des Erledigungsvermerks für die Istzeit die geplante Zeit eingesetzt, wenn bisher keine Istzeiten vorhanden waren bzw. in der Zeiterfassung keine eingegeben wurden. Optional kann das nun verhindert werden, d. h. als Istzeit wird dann in diesen Fällen „0“ eingetragen.

 Sonstiges

  • Die Synchronisierung der Profile kann durch einen Parameter beim Start von A-Plan deaktiviert werden.
  • Es kann eingestellt werden, ob beim Öffnen von A-Plan der aktuelle Tag im Ganttdiagramm angezeigt werden soll oder der im zuletzt verwendeten Profil gespeicherte Zeitraum.
  • Im Verzeichnis für die Sicherheitskopien wird eine log-Datei angelegt, die den Verlauf der Erstellung von Sicherheitskopien dokumentiert.
.

Hinterlasse einen Kommentar