Neuerungen A-Plan 2018

 

Hinweise für Bestandskunden

  • Kunden, die A-Plan 2016 nach dem 31.12.2017 bezogen haben (neue und zusätzliche Lizenzen und Updates), erhalten das Update auf die Version 2018 für diese Lizenzen auf Anforderung kostenlos. Bitte senden Sie uns hierzu eine E-Mail an order@braintool.com.
  • Kunden mit einem abgeschlossenen Wartungsvertrag erhalten das Update auf die Version 2018 für alle vorhandenen Lizenzen ebenfalls kostenlos. Wir werden Ihnen den Freischaltschlüssel in den nächsten Tagen automatisch zusenden. Sollten Sie ihn kurzfristig benötigen, senden Sie bitte eine Mail an order@braintool.com.

Zusammenfassung

Bei der neuen Version wurden u.a. folgende Verbesserungen bei A-Plan eingeführt:

  • Unterstützung hochauflösender Bildschirme
  • Wesentlich höhere Scrollgeschwindigkeit
  • Kompaktdarstellung der Ressourcen
  • Individuelle Feiertage für die Ressourcen sind möglich
  • Teilweise oder vollständige Zuordnung einer Gruppe, ohne bestimmte Ressourcen festlegen zu müssen
  • „Umgekehrter Filter“: Alles anzeigen, was den Filterbedingungen nicht entspricht
  • Neue Option „Länge unverändert“
  • Persönliche und globale Profile werden in der Datenbank gespeichert
  • Die Feiertagsdatei wird in der Datenbank gespeichert
  • Anzeige der Bezeichnung von Zeitbalken verbessert
  • Einfacher Wechsel zwischen deutscher und englischer Oberfläche und Online-Hilfe
  • Auch csv-Dateien importierbar
  • Für SQL-Server werden statt sysadmin-Rechten nur noch securityadmin-Rechte benötigt

Darstellung, Scrollen

Unterstützung hochauflösender Bildschirme

4K- bzw. 5K-Bildschirme werden immer günstiger und die damit einhergehende deutlich höhere Pixelzahl bzw. Auflösung (HiRes) wird von Windows 10 vollständig unterstützt. Die höhere Auflösung kommt vor allem Programmen zugute, die eine größere Anzahl von Informationen auf der zwangsläufig begrenzten Fläche eines Bildschirmes anzeigen sollen, wie das z. B. bei Projektmanagementprogrammen der Fall ist. Daher wurde auch die Oberfläche von A-Plan so angepasst, dass das Programm bei 4K- und 5K-Bildschirmen automatisch wesentlich klarer und schärfer dargestellt wird. Somit werden jetzt auch die Windows-Schriftgrößen 150% und 200% vollständig unterstützt.

Standardauflösung:

HiRes:

Scrollen (Blättern in der Tabelle)

Die Geschwindigkeit, mit der in der Tabelle mit dem rechten Scrollbalken geblättert werden kann, wurde wesentlich gesteigert, so dass nun selbst bei einer hohen Auflösung und großen Datenbanken 5- bis 10-mal schneller geblättert werden kann wie bisher.

Ressourcen

Kompaktdarstellung der Ressourcen

Um zukünftig einen besseren Überblick über die bei den Ressourcen anstehenden Aufgaben zu haben, können ab A-Plan 2018 alle Aufgaben der Ressourcen wahlweise in jeweils einer Zeile angezeigt werden:

Individuelle Feiertage und Ressourcen

Bei der Verwaltung von Ressourcen aus unterschiedlichen Ländern oder Bundesländern können die Ressourcen nun mit individuellen Feiertagskalendern versehen werden.

Zuordnung von Gruppen ohne bestimmte Ressourcen

Wenn noch nicht geklärt ist, welche Ressourcen einer Gruppe einen Vorgang bearbeiten sollen bzw. es der Gruppe überlassen wird, wer die Bearbeitung übernimmt, kann nun eine Gruppe vollständig zugeordnet und die Anzahl der erforderlichen Ressourcen angegeben werden:

Die zugehörigen Zeitbalken werden in diesem Fall gestrichelt dargestellt, um zu kennzeichnen, dass es sich um eine Gruppenzuordnung handelt. Die Auslastung der Gruppenmitglieder wird entsprechend der Anzahl der erforderlichen Ressourcen angepasst.

„Umgekehrte Filter“

Filter können nun auch ausschließend gesetzt werden, d.h. es werden alle Vorgänge angezeigt, die der Filterbedingung NICHT entsprechen:

       „funktion“  ->     

Länge konstant

Üblicherweise werden beim Verschieben von Terminen Wochenenden, Feiertage etc. berücksichtigt und dadurch kann sich die Länge eines Zeitbalkens verändern, je nachdem, ob eine arbeitsfreie Zeit innerhalb der Bearbeitungsdauer liegt oder nicht. Dies ist aber nicht immer erwünscht, z.B. wenn es sich um eine Prozesszeit, wie ein Trocknungsvorgang oder Ähnliches handelt.

Es besteht zwar die Möglichkeit, die Veränderung der Länge zu verhindern, indem man eine Ressource mit einem „Echtzeitkalender“ zuordnet, aber das funktioniert nicht, wenn keine Ressource zugeordnet wurde oder wenn mehrere Ressourcen betroffen sind.

Ab A-Plan 2018 besteht daher die Möglichkeit, einem Vorgang eine „konstante Länge“ zuzuordnen.

 Ausgangslage

 Verschiebung über ein Wochenende

Da in den Tabellenspalten beim Aufwand bzw. der Dauer die eingestellte Arbeitszeit zugrunde gelegt wird, beinhalten diese Werte bei dem dargestellten Beispiel kein Wochenende.

Profile und Feiertage in der Datenbank

Sowohl die Profile wie auch die Feiertage werden nun direkt in der A-Plan Datenbank gespeichert, so dass es keine externe Dateien mehr gibt.

Profile

Sowohl persönliche als auch globale Profile werden ab A-Plan 2018 nicht mehr in separaten Dateien, sondern direkt in der bzw. den Datenbanken gespeichert.
Es ist daher auch kein globales Profilverzeichnis mehr erforderlich. Falls Dateien, wie die „Options.ini“ im Zugriff aller User liegen, wird nun ein A-Plan „Server-Verzeichnis“ verwendet.

Neben der Vereinfachung der Konfiguration von A-Plan und der Verwaltung der Profile hat das Speichern der Profile in der Datenbank den Vorteil, dass der Zugriff auf die Profile immer gewährleistet ist. Außerdem startet A-Plan durch den direkten Zugriff auf die Einstellungen schneller.

User mit Master-Recht können bei den Optionen von A-Plan alle Profile

  • Exportieren, bzw. importieren (auch von älteren A-Plan Versionen)
  • Umbenennen und
  • Löschen

Feiertage

Wie die Profile werden auch die Feiertage nicht mehr separat, sondern in der A-Plan Datenbank gespeichert. Vorhandene Profile mit der Endung .hol können importiert werden, ebenfalls Feiertage im ics-Format (MS Outlook). Ein Export ist im .hol-Format möglich, so dass Feiertage einer Datenbank auch in eine andere Datenbank importiert werden können.

Sonstiges

Bezeichnungen der Zeitbalken

Bezeichnungen werden nun auch dann innerhalb der Zeitbalken angezeigt, wenn sie kürzer als die Bezeichnungen sind. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn mehrere Zeitbalken hintereinander angeordnet sind, da sich die Bezeichnungen nicht so schnell überlappen.

Automatische Berechnung bei der Änderungen von Werten

Wenn Werte geändert werden, z.B. der erforderliche Aufwand, wird nun immer die zuletzt verwendete Art der automatischen Berechnung verwendet, so dass im Normalfall bereits die korrekte Auswahl vorhanden ist.

Umschaltung Deutsch / Englisch

Es kann ohne Neuinstallation wahlweise mit deutscher oder englischer Oberfläche gearbeitet werden.

Um mit der jeweils anderen Sprache zu arbeiten, muss A-Plan nun lediglich neu gestartet werden.

Import von CSV-Dateien

Neben dem Import von xls- und xlsx-Dateien können nun auch csv-Dateien importiert werden.

SQL-Server, Rechte

Für die SQL-Version sind nun zum Anlegen von Datenbanken und Verwalten von Usern keine „sysadmin“- sondern nur noch „securityadmin“-Rechte erforderlich.