Partner News

Non-Profits sparen über 105 Mio. Euro durch IT-Spendenportal

Wir gratulieren unserem Partner Stifter-helfen.de zum 5-jährigen Jubiläum.

„Non-Profit-Organisationen leisten einen wichtigen Beitrag in unserer Gesellschaft. Softwarelösungen nehmen eine zentrale Rolle bei der operativen und strategischen Unternehmensführung ein. Dank Stifter-helfen.de können NPOs kostenlos führende Software-Produkte beziehen, die häufig auch zum Erfolg einer Organisationen beitragen. Wir freuen uns, dass wir auch mit unserer PM Software A-Plan dazu beitragen dürfen.“
Annegret Herrmann, Geschäftsführerin, braintool software GmbH

IT for Nonprofits, das Online-Portal für IT-Spenden an gemeinnützige Organisationen, feiert fünften Geburtstag. Was am 27. Oktober 2008 mit den drei IT-Stiftern Cisco, Microsoft und SAP und 100 Produkten begann, zählt heute 23 IT-Unternehmen, die mehr als 200 aktuelle Produkte spenden. Seit März 2013 unterstützt auch braintool software GmbH gemeinnützige Organisationen mit der PM Software A-Plan.

Vor genau fünf Jahren startete die Münchner Stiftungszentrum.de Servicegesellschaft gemeinsam mit der amerikanischen Nichtregierungs­organisation TechSoup Global das IT-Spendenportal. Seither haben sich mehr als 18.000 gemeinnützige Organisationen unterschiedlichster Couleur – von der Jugendhilfeeinrichtung über die Naturschutzstation bis hin zum Sportverein – auf www.stifter-helfen.de registriert. Seit Oktober 2008 spendeten die IT-Stifter knapp 400.000 Produkte. Dadurch sparten die gemeinnützigen Organisationen insgesamt mehr als 105 Millionen Euro. Geld, das ihnen zusätzlich für ihre eigentlichen Aufgaben zur Verfügung steht. Gleichzeitig rüsteten sie ihre technische Infrastruktur auf, verbesserten ihre Arbeitsabläufe und erhöhten ihre Effizienz.

Alle IT-Stifter eint der Gedanke, gemeinnützige Organisationen durch die Bereitstellung der neuesten Technologien zu unterstützen. Um die Kosten für den Betrieb und den Ausbau des IT-Spendenportals zu decken, entrichten die gemeinnützigen Organisationen eine geringe Verwaltungsgebühr und sparen so zwischen 90 und 96 Prozent des marktüblichen Verkaufspreises.

Seit Oktober 2008 hat sich nicht nur die Zahl der spendenden IT-Unternehmen versiebenfacht, sondern einige IT-Unternehmen haben ihr Spendenprogramm auch erweitert. Auf Grund der großen Nachfrage kam im Februar 2011 das Programm ‚Hardware wie Neu‘ dazu, bei dem Stifter-helfen.de gebrauchte, generalüberholte Hardware wie Notebooks, Desktop-PCs oder Flachbildschirme an Non-Profits vermittelt. Die Hardware stammt von Unternehmen, die damit den gemeinnützigen Sektor unterstützen wollen. Die Geräte werden von zwei gemeinnützigen IT-Systemhäusern abgeholt, generalüberholt und über Stifter-helfen.de an gemeinnützige Organisationen zum Selbstkostenpreis abgegeben. Insgesamt konnten bereits rund 7.000 Geräte vermittelt werden.

Das IT-Spendenportal hat aber nicht nur sein Angebotsspektrum ausgebaut, sondern seinen Markt auch geografisch erweitert. So gibt es das Portal seit September 2012 auch in Österreich. Auf www.stifter-helfen.at haben dort gemeinnützige Organisationen Zugang zu den Spendenprogrammen von derzeit acht IT-Unternehmen.

„Wir hätten vor fünf Jahren nicht gedacht, dass Stifter-helfen.de seitens der IT-Unternehmen und der Non-Profits so gut angenommen wird. Das ist das schönste Geburtstagsgeschenk für uns. Herzlichen Dank an alle!“, so Hans-Peter Lauffs, Geschäftsführer bei Stiftungszentrum.de.

Zum fünfjährigen Geburtstag von Stifter-helfen.de gibt es eine Freundschaftskampagne, bei der auf dem Portal registrierte gemeinnützige Organisationen befreundete Non-Profits werben können. Zu gewinnen sind dabei rund 250 Sachpreise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.