Praxistipps für Projektmanager

6 Tipps zur optimalen Projektkontrolle

Auf QM-WEB, dem Treffpunkt für Qualitätsverantwortliche, bin ich auf einen interessanten Artikel zum Thema Projektkontrolle gestossen.

Ohne Kontrolle lässt sich ein Projekt nicht steuern. Aber mit einer übertriebenen oder falsch verstandenen Projektkontrolle können Sie Ihr Projekt belasten und wertvolle Ressourcen verschwenden. Deshalb sollten Sie den Projektfortschritt nicht einfach nur messen, Abweichungen von den Zielen nicht nur an den Auftraggeber melden oder die Projektkontrolle als notwendiges Übel verstehen. Bei guten Projekten geht es nicht nur um die Ziele des Projektes, sondern auch um die richtigen Ziele für die Projektkontrolle.

Aus dem Artikel möchte ich folgend 6 Tipps nochmals kurz zusammengefasst in eigenen Worten wiedergeben

Berichte über Berichte (Quelle: flickr.com)

Berichte über Berichte (Quelle: flickr.com)

  • Projektberichte alleine sind noch keine Projektkontrolle
    Viel wichtiger als die Berichte ansich, sind die Aussagen und Bewertungen die sich daraus ableiten lassen.
  • Zeitfresser eleminieren
    Oftmals sind gerade die vielen Berichte verantwortlich für die verlorene Zeit. Haben Sie auch mal den Mut, einen Bericht zu steichen, der einen fraglichen Mehrwert bietet.
  • Nicht nur messen – auch vergleichen
    Reines Zahlenmaterial bringt nicht viel. Nur Vergleichswerte können Ihnen wichtige Anhaltspunkte liefern.
  • Erfahrungswerte nutzen
    Grundlage für Benchmarks sollten Branchenerfahrungen, Ergebnisse aus Marktforschungen / Studien oder Erfahrungen aus eigenen Projekten bzw. dem eigenen Unternehmen sein
  • Probleme nicht verschweigen
    Nicht das Projektteam soll kontrolliert werden, sondern der Projektfortschritt. Bei Problemen kommunizieren Sie zuerst mit Ihrem Team, bevor Sie auf den Kunden zugehen. Manche Unstimmigkeiten können auch intern gelöst werden.
  • Verantworten Sie Fehler
    Nicht erst delegieren, wenn es um die Schuldfrage geht. Als Projektleiter verantworten Sie das Budget, die Ressourcen und die Qualität. Wer das Ruder in der Hand hält trägt auch die Verantwortung für den Kurs.
  • Feedback verlangen und geben
    Feedback ist eines der wichtigsten Instrumente bei der Projektkontrolle. Ohne Feedback ist keine sinnvolle Steuerung möglich. Geben Sie positives und konstruktives Feedback weiter – verlangen Sie jedoch auch regelmäßig Rückkopplungen vom Team und vom Auftraggeber.

Lesen Sie den vollstängien Artikel auf QM-WEB: „Damit die Projektkontrolle nicht zum Selbstzweck wird„.

Was sind Ihre guten oder auch schlechten Erfahrungen im Bereich der Projektkontrolle?

2 Kommentare

  • Ruth sagt:

    Suche Möglichkeiten der Erfolgskontrolle für ein Projekt über „Lernen lernen“ im schulischen Bereich. Da ist u.a. Motivation, Selbstwert, Selbstständigkeit beim Lernen, Umgang mit Prüfungsstress,… – Erfolgskontrolle nur über die Noten ist mir zu wenig.
    Weiß da jemand was besseres???

    Danke!

    Ruth

    • Hallo Ruth, vielen Dank für Ihren Kommentar. Das Notensystem alleine als Erfolgskontrolle heranzuziehen berücksichtigt wahrscheinlich wirklich nicht alle relevanten Faktoren. Ich kann hier jedoch lediglich als Vater von zwei Kindern mitreden, da ich selbst keine weiteren Berührungspunkte mit dem Schulsystem habe. Wir haben zumindest mal mit unseren Kindern das „Lernen lernen“ zum Thema gemacht. Bei einer Recherche bin ich damals auf diese interessante Übersicht gestossen http://www.schulpsychologie-sg.ch/pic-pdf-liste-themen/Buecher-rund-ums-Lernen.pdf | Vielleicht hat ja auch noch ein anderer Leser einen weiteren Tipp? Wünsche Ihnen viel Erfolg bei der weiteren Umsetzung. Grüße, Steffen Jung

1 Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.