Visualisierung

A-Plan News, Fundstücke Projektpraxis, Praxistipps für Projektmanager

Video Tutorial: Ampel, Status, Schnellfilter

Ampel, Status und Schnellfilter sind wichtige Elemente der PM-Software A-Plan. Diese können Sie dabei unterstützen, Ihre Projekte übersichtlicher innerhalb der Zeit- und Budgetplanung voranzutreiben. Sie erkennen auf einen Blick, welche „Stellschrauben“ es gibt, um benötigte Korrekturen vorzunehmen. Aber wie funktionieren die Ampeln? Welche Arten von Filtern kann man nutzen? Und wie arbeitet man optimal mit 

Praxistipps für Projektmanager

Projektplanung: Netzplantechnik und Gantt-Chart

Projektmanagement erinnert mich insbesondere bei großen Projekten oft an ein ausgeklügeltes Marionettenspiel: Es gilt, alle Fäden in der Hand zu behalten und dabei noch möglichst fein abzustimmen. Aus den einzelnen Fäden des Projekts spinnt sich dann ein Netz, das große Ganze, das es aufzuführen gilt – und das hoffentlich mit Begeisterung aufgenommen wird. Verschiedene grafische Visualisierungsmethoden können enorm helfen, den Überblick über Zeit, Kosten, Personal- und Materialaufwand nicht zu verlieren.

Prokrastination: Was Du heute kannst besorgen …
Praxistipps für Projektmanager

Prokrastination: Was Du heute kannst besorgen …

Heute möchte ich ein Thema ansprechen vor dem selbst Projektmanager – per definitionem Organisationsgenies – nicht immer gefeit sind: die Prokrastination, im Volksmund auch Aufschieberitis genannt. Spätestens am Beispiel der Steuererklärung dürfte das Phänomen jedem bekannt sein: Eine notwendige, aber unangenehme Aufgabe wird wieder und wieder und wieder verschoben. Das Problem am Aufschiebeverhalten ist, dass sie schnell zur Gewohnheit werden kann. Denn oft erledigt sich Unerledigtes tatsächlich von selbst und der Belohnungseffekt lässt uns ein Verhalten wiederholen. Die tatsächlichen Ursachen für das Aufschieben sind jedoch äußerst vielfältig; sie reichen von Angst – vor Erfolg oder Versagen – über schlichte Langeweile bis hin zum ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom).

In der Reduktion liegt die Kraft: Zen-Präsentationen
Praxistipps für Projektmanager

In der Reduktion liegt die Kraft: Zen-Präsentationen

Immer wieder erlebe ich Präsentationen, die mit völlig überladenen Folien untermauert werden. In den meisten Fällen sind diese Folien zwar recht gut geeignet, um Nicht-Teilnehmern alle nötigen Informationen zum Vortrag zukommen zu lassen, während der Präsentation selbst lenken sie aber erheblich vom Referenten ab. Kaum jemand ist in der Lage, gleichzeitig zuzuhören und zu lesen. Aus der Lernpsychologie ist ohnehin bekannt, dass Zuhörer nur ca. 7 Prozent eines Vortrages behalten. Kommt dann noch eine Fülle an visuellen Informationen dazu, riskieren Referenten, dass das Wesentliche ihrer Präsentation völlig untergeht.

Projektplanung mittels Roadmap: Strukturierte Wege zum Ziel