Projektmanagement News

IT-Projekte zum Erfolg führen

Der Prozentsatz aller IT-Projekte, die als gescheitert erklärt werden müssen, weil sie außer Kontrolle geraten sind, liegt erschreckend hoch. Die vorrangigen Gründe dafür sind Zeitüberschreitungen, Kostenexplosionen und mangelnde Qualität der Resultate.

IT-Projekte zum Erfolg führen

Um dieser negative Entwicklung entgegen zu steuern, bedarf es Allrounder, die flexibel reagieren und sich gezielt auf neue Situationen einstellen können.

Dafür muss vorerst auch die Definition eines erfolgreichen Projekts erfasst werden: Erfolg liegt in diesem Bereich ausschließlich dann vor, wenn nicht nur die Zeitangaben, sondern auch das veranschlagte Budget, sowie entsprechend erforderliche Qualitätsstandards eingehalten wurden.

Laut einer Umfrage des US-amerikanischen Beratungsunternehmens „Standish Group“ scheitere der Erfolg insbesondere am Kostenrahmen, der nicht nur leicht ausgeschöpft wird, sondern in mehr als der Hälfte aller Fällen im IT-Bereich zirka das Doppelte umfasst.

Agiles Projektmanagement scheint nach Expertenmeinungen des Rätsels Lösung zu sein. Um die aktuellen Trends in der Softwareentwicklung zeitnah einfließen lassen zu können, erfordert es Mitarbeiter, die sich schnell neuen Bedingungen anpassen können. Die Reaktion auf Veränderung sollte dabei mehr Priorität erhalten als das sture Befolgen eines vorgegebenen Planes. Vielerorts lässt sich der Wunsch nach einer flexiblen und schlanken Vorgehensweise jedoch schlichtweg nicht realisieren, weil es an Beteiligten mangelt, die diesem Ideal entsprechen. Kenntnisse der neuen Methodik reichen eben nicht aus, sie müssen auch umgesetzt werden.

Ist ein Projekt erst einmal zu einem unübersichtlichen Werk herangereift, bestehend aus unzähligen Ergänzungen, Zusatzentscheidungen und Sonderwünschen des Kunden, zeigt sich die wahre Leistung eines Teams. Denn jetzt heißt es, die Kuh vom Eis zu holen, statt Chaos pur zu produzieren. Schuldzuweisungen haben in der Regel lediglich mangelnde Motivation zur Folge. Die Kehrtwendung hin zu einem erfolgreichen Projektabschluss kann nur gelingen, wenn sämtliche Anforderungsbereiche zunächst konkretisiert und optimal zur Ausführung verteilt werden. Selbstdarstellung und Machtkämpfe unter den Mitarbeitern sind dann absolut fehl am Platz. Der Projekterfolg bestimmt die Richtung, die alle einschlagen müssen. Nur so lässt sich das gemeinsame Ziel erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.