Projektziele

Praxistipps für Projektmanager

Projektplanung: Netzplantechnik und Gantt-Chart

Projektmanagement erinnert mich insbesondere bei großen Projekten oft an ein ausgeklügeltes Marionettenspiel: Es gilt, alle Fäden in der Hand zu behalten und dabei noch möglichst fein abzustimmen. Aus den einzelnen Fäden des Projekts spinnt sich dann ein Netz, das große Ganze, das es aufzuführen gilt – und das hoffentlich mit Begeisterung aufgenommen wird. Verschiedene grafische Visualisierungsmethoden können enorm helfen, den Überblick über Zeit, Kosten, Personal- und Materialaufwand nicht zu verlieren.

Warum Menschen nicht planen können
Praxistipps für Projektmanager

Plannig Fallacy: Warum Menschen nicht planen können

„Ja, mach nur einen Plan, sei nur ein großes Licht, und mach dann noch ’nen zweiten Plan, gehn tun sie beide nicht.“ Diese Aussage aus Berthold Brechts Dreigroschenoper ist nicht umsonst eines der Lieblingszitate vieler Projektmanager. Denn obwohl eine gute Planung unumstritten mindestens die halbe Miete für ein erfolgreiches Projektmanagement ist, gehen dennoch genügend Projekte schief, überziehen den Fertigstellungstermin um Wochen oder benötigen viel mehr Budget als angenommen. Nun sind nicht immer ein unfähiges Projektteam, Prokrastination oder politische Schwierigkeiten Schuld, wenn sich ein Projekt verzögert oder mehr Budget verbraucht – der Grund heißt sehr oft „Planning Fallacy“.

Praxistipps für Projektmanager

Risikomanagementplanung: Was geplant ist, geht nicht schief

Die Praxis beweist immer wieder, dass Projektmanager Pessimisten sein und Risiken eines Projektes weit vor deren Eintreten antizipieren müssen. Schließlich folgen Projekte – wie viele Dinge im Leben – Murphys Gesetz: Was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen. Effektives Risikomanagement ist daher einer der wichtigsten Faktoren, um die Projektziele zu erreichen.

Praxistipps für Projektmanager

Die Stolperfallen der Projektschätzung

Es ist klar, dass innerhalb eines Projektes oftmals neu geschätzt und nachgesteuert werden muss, um Budget, Personal- und Zeitaufwand möglichst korrekt zu planen. Dennoch kann es frustrierend sein, wenn Kunden kurz vor Projektabschluss noch zwei, drei wichtige Änderungen einfallen. Derartige Anforderungsänderungen gehören allerdings zu den typischen Stolperfallen, denen sich Projektmanager bei der Projektschätzung gegenübersehen. Und es gibt noch einige Steine mehr, die einer realistischen Zeit- und Aufwandsschätzung in den Weg gelegt werden.