Fundstücke Projektpraxis

Unvorstellbare Zahlen im Projektmanagement

Als Projektmanager haben wir es gelegentlich auch mit größeren Zahlen zu tun. Ob es nun die Summe der geplanten Stunden bis zum Projektabschluss oder die aufgelaufenen Projektkosten sind. Dem menschlichen Gehirn fällt es jedoch oftmals schwer große Zahlen zu begreifen.

Stellen Sie sich einmal den Betrag von 80.000.000.000 EUR vor!
80 Milliarden ist leider nicht Ihr Projektbudget und hoffentlich nicht die Planstunden bis zum nächsten Meilenstein – es ist der Umfang des gesamten  Konjunkturpaketes in Deutschland. In der aktuellen Wirtschaftskrise wird weltweit nur so mit Milliardenbeträgen um sich geworfen. Das sind unvorstellbare Größen.

Der amerikanische Fotograf Chris Jordan hat eine ganz besondere Art große Zahlen durch moderne Kunstwerke darzustellen. In seinen Bildern greift er statistische Werte der westlichen, konsumorientierten Zivilisation auf und macht sie auf beeindruckende Weise greifbar. Jordan sprach im letzten Jahr auf der TED-Konferenz, auf der weltweit führende Denker und Innovatoren ihre Ideen austauschen können.

There are numbers that our brain just doesn’t have the ability to comprehend. We can’t make meaning out of these enormous statistics. And so that’s what I’m trying to do with my work, is to take these numbers, these statistics from the raw language of data, and to translate them into a more universal visual language, that can be felt. Because my belief is, if we can feel these issues, if we can feel these things more deeply, then they’ll matter to us more than they do now.

Chris Jordan gibt mit seinem Vortrag durchaus Denkanstösse für einen bewussteren Umgang mit Zahlen, die man sonst häufig nur beiläufig aufnimmt, jedoch nicht wirklich eine Bedeutung zuordnen kann.

Vielleicht finden Sie hierin auch einen Anreiz, beim nächsten Projektmeeting trockene Statistiken oder Zahlen Ihrem Team einmal erfühlbarer und greifbarer zu präsentieren.

Wie haben Sie schon mal große Zahlen greifbar gemacht?

1 Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.