Projektmanagement Blog

Studie zum Stakeholder Management

13 Aug
2015

Stakeholder Management

Durch die Fachgruppe der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.) und die Fachhochschule Westküste (Studiengang Management und Technik) wurde eine Studie zum Stakeholder Management initiiert, bei der es um den Stand des Stakeholder Managements in Projektgruppen und Unternehmen aus Deutschland geht. Untersucht wurden dabei sowohl Art als auch Umfang der Umsetzung des Stakeholder Managements in Unternehmen.

Bereits vorab stand fest, dass das Stakeholder Management bereits eine große Bedeutung hat. Das ist der Tatsache geschuldet, dass die Komplexität von Projekten stetig zunimmt. So kommt es zu einem Anstieg von Schnittstellen zu anderen Bereichen.

Ziel und Zielgruppe der Studie

Ziel der Studie war es, eine Feststellung darüber zu treffen, welche Bedeutung das Stakeholder Management in deutschen Unternehmen hat und wie damit umgegangen wird. Auch nach der Einordnung, Wahrnehmung und Umsetzung von Stakeholder Management und der daraus resultierenden Wirkung auf die Projekte wurde gefragt.
Ungefähr die Hälfte aller Befragten war direkt in der Projektorganisation tätig, die andere Hälfte in Linienorganisation oder beratender Funktion. Mehr als 70 Prozent der Befragten hatten dabei eine leitende Funktion im Unternehmen.

Studienergebnisse

Stakeholder – dabei handelt es sich um so genannte Anspruchsgruppen. Dies sind sowohl interne als auch externe Personengruppen, die entweder direkt oder indirekt von den Projekten eines Unternehmens betroffen sind.

80 % der Befragten gaben bei der Studie an, dass das Stakeholder Management einen entscheidenden Einfluss auf den Erfolg von Projekten hat. Auch auf die Durchführung des Projekts nimmt Stakeholder Management nach Ansicht der Befragten Einfluss. Allerdings lässt sich erst nach Abschluss eines Projekts feststellen, ob sich das Stakeholder Management positiv darauf ausgewirkt hat. Ist das Stakeholder Management erfolgreich, verläuft auch das Projekt erfolgreich.

Für den Erfolg sind laut Studie so genannte qualitative Handlungen (Interessenkonflikte beheben, Stakeholdern ein positives Projektimage vermitteln, effektives Kommunikationsmanagement, Balance bei konkurrierenden Interessen, erfolgreiche Realisierung gemäß Auftrag, präventives Kollektivmanagement) erforderlich. Nach Ansicht der Befragten lässt sich der Erfolg des Stakeholder Managements vor allem durch direkte Befragung der Stakeholder und die Durchführung von Workshops messen.

Weiterhin brachte die Studie hervor, dass die Ausführenden des Stakeholder Managements über folgende Kompetenzen verfügen sollten:

  • persönliche Beziehungen knüpfen können
  • Verlässlichkeit
  • Offenheit
  • Kulturelle Sensibilität
  • Verhandlungsgeschick

Allerdings ergab die Studie auch, dass das Stakeholder Management oftmals noch kein fester Bestandteil im Projektmanagement ist. Es wird meistens eher intuitiv und auch nebenbei gesteuert. Das liegt daran, dass für ein professionelles Stakeholder Management oft keine oder nur wenige Ressourcen zur Verfügung stehen, so die Studie. Auch ein Konzept sowie notwendiges Budget fehlen oft. Dies liegt beispielhaft darin begründet, dass das Stakeholder Management sowohl in der Projektplanung als auch beim Projektbudget nicht berücksichtigt wird, und damit für die Umsetzung nicht nur ein gutes Konzept aufgrund von Personal- und Zeitmangel sondern auch die finanziellen Mittel fehlen.

Fazit

Projekte bergen immer auch Risiken, denn sie basieren auf personellen, methodischen und auch finanziellen Fragen. Einstellung und Verhaltensweisen von Stakeholdern tragen dazu bei, wie erfolgreich ein Projekt umgesetzt werden kann, da sie mit ihren Interessen und auch Erwartungen sowohl direkt als auch indirekt auf das Ziel eines Projekts einwirken.

Viel zu oft wird das Stakeholder Management unterschätzt und läuft nur „nebenbei“ mit. Dabei liegen die Vorteile des Stakeholder Managements klar auf der Hand:

  • geschäftsrelevante und gesellschaftliche Belange können besser verstanden werden
  • das Risikomanagement wird verbessert
  • es kommt zu einer Innovation und Steigerung der geschäftlichen Leistung durch neue Denkansätze

Warum Stakeholder für Ihr Projekt so wichtig sind, können Sie auch in einem unserer Artikel zu Stakeholder nachlesen.

Welche Haltung haben Sie gegenüber der Studienergebnisse?

.

Hinterlasse einen Kommentar