Fundstücke Projektpraxis, Praxistipps für Projektmanager

Konflikte im Projektablauf: So erarbeiten Sie Konfliktlösungen

Wie in jeder zwischenmenschlichen Situation kann es auch im Projektmanagement zu Konfliktsituationen kommen. Oftmals kennen sich die Projektteammitglieder zu Beginn des Projektes nicht, sind interdisziplinär zusammengesetzt und kommen dementsprechend aus verschiedenen Bereichen. Eventuell arbeiten Sie sogar mit einem interkulturellen Team (Unsere 8 Tipps zum interkulturellen Management) und es könnte zu Verständigungsproblemen kommen. Auch Zeitdruck oder unklare Funktionen im Projektteam können zu Reibungen führen. Zur Erarbeitung von Konfliktlösungen im Projektablauf haben wir einige Möglichkeiten zusammengestellt.

Setzen Sie auf Kommunikation

Kommunikation versteht sich wahrscheinlich schon selbst als essentieller Bestandteil auf dem Weg zur Konfliktlösung. Setzen Sie ein Gespräch an, bei dem alle beteiligten Konfliktparteien ihre Probleme darlegen können und erkennen Sie deren unterschiedliche Interessen an. Bemühen Sie sich anschließend darum, Gemeinsamkeiten dieser Interessen herauszustellen (z.B. die Erreichung des Projektziels). Die Erarbeitung der Lösung sollte hier bestenfalls den Konfliktparteien überlassen werden. Als Projektleiter sind Sie dann anschließend für die Überprüfung der Wirksamkeit und Nachhaltigkeit der implementierten Lösung zuständig, können aber unterstützend zu einer Lösung hinführen.

Tipp: Die Konfliktlandkarte

Eine weitere Methode zur Konfliktlösung bei komplexeren Fällen ist die sogenannte Konfliktlandkarte. Diese dient zur Visualisierung des Konfliktes und kann durch ihre Anschaulichkeit bereits während der Erstellung zur Problemlösung beitragen. Sie stellt neben den am Konflikt Beteiligten auch deren Hierarchie bzw. Verbindung zueinander da und sollte natürlich auch den Konflikt selbst veranschaulichen. Mit Hilfe einiger einfacher, grafischer Elemente wie beispielsweise der Verwendung unterschiedlicher Linien (durchgezogene Linie für eine enge Beziehung, eine gestrichelte Linie für eine lose Beziehung) verdeutlichen Sie die Situation. Durch die gemeinsame Erarbeitung mit den Konfliktparteien wird außerdem automatische eine Diskussion über mögliche Lösungsansätze angeregt.

7 weitere Tipps zur Konfliktlösung

  1. Analysieren Sie den Konflikt und beziehen Sie dabei die Ansichten aller Konfliktparteien mit ein.
  2. Forschen Sie nach den Ursachen und auch den möglichen Konsequenzen des Konflikts.
  3. Definieren Sie die Konfliktdimension und schaffen Sie somit eine gemeinsame Ausgangslage. Handelt es sich um einen zwischenmenschlichen, sachlichen oder strukturellen Konflikt?
  4. Erkennen Sie die bisherigen Lösungsansätze an.
  5. Erarbeiten Sie gemeinsam neue Verhaltensweisen zur Lösung des Konflikts unter Einbeziehung aller Beteiligten.
  6. Sorgen Sie dafür, dass tatsächlich an der Konfliktlösung gearbeitet wird und überblicken Sie die Lage.
  7. Wenn Sie selbst zu einem Wesentlichen Anteil Teil des Konflikts sind, sollten Sie einen externen Mediator als unabhängigen Berater heranziehen, um den Konflikt zu lösen.

Welche Möglichkeiten nutzen Sie, um Konflikte zu lösen? Was hat besonders geholfen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.